Zukunftskonferenz „Heute. Morgen. Übermorgen.“ adressiert drängende Themen mit Weitblick

Ein live aufgezeichneter Podcast zur Zukunft der Mobilität. Einblicke in wasserstoffbetriebene Antriebe für Flugzeuge und in die Dekarbonisierung der Luftfahrt. Ein Keynote-Vortrag zu gesellschaftlichen Auswirkungen von Bitcoin. Und als besonderes Glanzlicht eine Gesprächsrunde mit dem Künstler Leon Löwentraut und Kaiserslauterer Professoren zu „Kunst als Innovationstreiber“. All das und vieles mehr bot am 22.11.2022 die Online-Zukunftskonferenz „Heute. Morgen. Übermorgen.“, organisiert von der Offenen Digitalisierungsallianz Pfalz an der TU Kaiserslautern (TUK).

Mit den Themenfeldern Energie, Daten und Mobilität legte die Konferenz produktiv und mit Weitblick einen Fokus auf drängende Themen unserer Zeit. Referentinnen und Referenten aus Wirtschaft und Forschung widmeten sich Fragen wie: Wie können digitale Lösungen zu mehr nachhaltiger Mobilität beitragen? Wie können E-Fahrzeuge als mobile „Powerbank“ die Energiewende voranbringen? Können uns neue technische Ansätze im selbstbestimmten Umgang mit persönlichen Daten unterstützen? Wie sieht der Radverkehr der Zukunft aus?

Friedemann Brenneis, Keynote bei “Heute. Morgen. Übermorgen.” Bitcoin – Gefahr oder Bereicherung für unsere Gesellschaft?

Im Talk mit Moderatorin Daniela Bublitz hob Nadine Wermke, Koordinatorin der Offenen Digitalisierungsallianz Pfalz an der TUK, eine zentrale Botschaft der Konferenz hervor: „Die Türen der Universität stehen offen.“ Prof. Dr. Werner Thiel, Vizepräsident für Forschung und Technologie der TUK und Projektleiter der Offenen Digitalisierungsallianz Pfalz, lud ebenfalls ein zum Dialog und zu Kooperationen: „Wir bringen zukunftsgerichtet Ideen aus der Pfalz in die Welt. Und wir holen Ideen aus der Welt in die Pfalz. Reden Sie mit und kommen Sie auch nach der Konferenz gerne auf uns zu!“

Die dialogische Ausrichtung der Zukunftskonferenz kam dabei nicht nur in Grußworten zum Ausdruck. Die Online-Konferenz bot neben der üblichen Chatfunktion auch eine Social Wall für den nachhaltigen Austausch zu Konferenzthemen, und nicht zuletzt konnten Teilnehmende Graphical Recordings, die zu ausgesuchten Vorträgen erstellt wurden, direkt online interaktiv kommentieren.

Interaktion trotz Online-Format: Johanna Rothmann (TU Kaiserslautern) berichtet im “Talk im Forum” von der Gesprächstrunde: “Kunst als Innovationstreiber” mit Leon Löwentraut und Professoren der TUK und der HS KL.

Die Beitragenden und Beiträge der Zukunftskonferenz im Einzelnen:

Weitere Informationen zu den Vorträgen und den Vortragenden gibt es auf der Konferenzwebseite: https://www.uni-kl.de/uebermorgen  

Hintergrund:

**

Kontakt
Nadine Wermke
Koordinatorin, Offene Digitalisierungsallianz für die Pfalz
Referat Technologie und Innovation, TU Kaiserslautern